Die JSG Team Esslingen dominiert auch die Bezirksendrunde souverän mit 10:0 Punkten!

Die JSG Team Esslingen dominiert auch die Bezirksendrunde souverän mit 10:0 Punkten!

Zwei Wochen nach der ersten Bezirksquali-Runde stand für die B- Jugend um Trainer Sinisa Mitranic die zweite und entscheidende Bezriksendrunde auf dem Kalender. Wie bereits vor zwei Wochen war das Wetter super und alle beteiligten hatten große Lust den ganzen Tag in der Halle zu verbringen.

Die Vorzeichen waren diesmal für die TEAM-Player alles andere als optimal. Hannes Alles und Max Widmann standen den Trainern aufgrund von Konfirmationen leider nicht zur Verfügung. Das Ziel war aber auch mit dünnem Kader klar gesteckt. Der Gruppensieg muss her.

Das vermeintlich schwierigste Spiel erwartete die JSG direkt am Anfang des Turniertages. Man startete gegen den TV Plochingen welcher bei der letzten Runde den zweiten Platz hinter der JSG belegte.
Der Start war völlig nervös, kopflos und viel zu hektisch. Man leistete sich viel zu viele technische Fehler und zu leichtsinnige Ballverluste. So blieb das Spiel bis zum Stand von 5:6 (14.) lange ausgeglichen und das Team musste meist nachlegen. Erst in Minute 18 gelang es dem Team sich einen 2 Tore Vorsprung zu erarbeiten welchen man dann bis zum Spielende über die Zeit brachte. Endstand 9:7.

Beim zweiten Spiel warteten ebenfalls „alte“ Bekannte. Man trat gegen die JSG Urach- Grabenstetten an, gegen welche man sich vor zwei Wochen auch unnötig schwer tat. Auch im zweiten Spiel konnte man die Nervosität und Hektik nicht ablegen. Die Jungs fanden einfach nicht richtig ins Spiel und bis zum 9:9 (11.) verlief das Spiel ausgeglichen. Vor allem in der Abwehr leistete man sich zeitweise grobe Fehler welche den Gegnern einfaches Tore werfen ermöglichte. Man fand noch rechtzeitig ins Spiel und konnte die Führung stetig bis zum Endstand von 14:18 erhöhen.

Beim dritten Spiel gegen die Stadtrivalen der SG Hegensberg-Liebersbronn tat man sich deutlich leichter. Von Anfang an zwang man der SG das eigene Spiel auf Auge und konnte einen ungefährdeten 13:7 Erfolg einfahren.

Auch das vierte Spiel gegen JANO Filder 2 verlief völlig problemlos. Von Beginn an hatte das Team das Sagen auf dem Feld und konnte einen nie gefährdeten 9:19 Sieg einfahren.

Das letzte Spiel war insofern etwas speziell, trat man doch gegen Rot Weiß Neckar an welche vom früheren Team Coach Vasile Oprea trainiert werden. Man startete gut erarbeitete sich gute Wurfchancen, aber legte sich selbst Steine in den Weg. Nach 3 gespielten Minuten beim Spielstand von 1:1 hatte das Team bereits sechs!!! 100% Torchancen vergeben. Nach anfänglichen Schwierigkeiten traf man dann aber das Tor und konnte auch gegen RW Neckar einen ungefährdeten 15:5 Sieg einfahren.

Jetzt gilt es, dass alle Spieler wieder fit werden um die nächsten Wochen nochmal intensiv trainieren zu können, um bei der ersten Quali-Runde auf HVW-Ebene einen möglichst souveränen Auftritt hinzulegen.

TEAM Player: Sarhatlic, Akgün, Färber, Zempel, Kiedaisch, Agner, Anderka, Döpper, Schmid, Stepanek, Ockers

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.