Erfolgsserie der Esslinger reißt

MTG Wangen – JSG Team Esslingen 36:26 (17:13)

Nach dem überraschenden Abgang von Leon Agner vergangene Woche stand in der Trainingswoche vor allem die Eingewöhnung an die neue Situation auf Rückraum Mitte auf dem Plan. Dass der nächste Gegner dann direkt der ungeschlagene Tabellenführer sein wird machte die Situation nicht leichter. Dennoch begann das Spiel ausgeglichen und der Esslinger Nachwuchs startete konzentriert ins Spiel. Die Spielzüge wurden geduldig bis zu Ende gespielt und man sah als Zuschauer ein Duell auf Augenhöhe, bei welchem die Esslinger die erste viertel Stunde oft die Führung für sich behaupten konnten. Durch den ein oder anderen strittigen Pfiff der unparteiischen und leichtsinnige Fehler im eigenen Spiel gab man die Führung aus der Hand und Wangen brachte sich gekonnt in Front. Besonders der stark aufspielende Kreisläufer der Allgäuer bereitete dem Team große Schwierigkeiten. Mit einem 13:17 Rückstand aus Sicht der Esslinger wurden die Seiten gewechselt. In Hälfte zwei blieb das Aufbäumen der Esslinger leider aus. Wangen konnte die Führung stetig ausbauen und kam oft zu einfachen Kontertoren. Alles in allem verliert das Team auch in der Höhe verdient beim starken Tabellenführer und muss nun weiter den Fokus auf die Gewöhnung an die neue Spielsituation setzen. Für das Team: Sarhatlic, Müller, Akgün, Alles (5), Färber (1), Stepanek (2), Zempel (2), Kiedaisch (6), Anderka (2), Döpper (5), Schmid (1), Widmann (1), Ockers (1).

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.