JSG Urach-Grabenstetten – JSG TEAM Esslingen1 20:20 (12:10)

Am Samstag, den 13.10. durften unsere TEAM-Mädls bei wunderschönem Wetter einen „Ausflug“ zum Auswärtsspiel nach Grabenstetten machen. So beschaulich das Örtchen liegt – so spannend müsste das Spiel werden, in dem die beiden Erstplatzierten aufeinandertrafen – dachten sich Trainer und Zuschauer – und behielten Recht! Das Spiel begann sehr ausgeglichen, mit einer Vorlage der Heimmannschaft und einem schnellen Ausgleich der TEAMplayerinnen. Zwei sehr ebenbürtige Gegner trafen in der Falkensteinhalle aufeinander. Leider stand die Esslinger Abwehr nicht so sicher wie in den letzten vorherigen Spielen und auch im Angriff bekamen unsere TEAM-Mädls deutlich mehr Gegenwind zu spüren als bisher. So gingen die Gastgeberinnen mit einem knappen 2-Tore-Vorsprung in die Halbzeit. Die zweite Spielhälfte lief spannend weiter wie die ersten 25 Minuten…. Jedoch lagen unsere TEAMplayerinnen aufgrund mangelnder Chancenauswertung und leichten Unkonzentriertheiten in der Abwehr in der 40.Spielminute mit 4 Toren im Rückstand. Aber sie kämpften unentwegt, um wieder heranzukommen. Kurz vor Schluss gelang unseren TEAM-Mädls der Ausgleich, doch die Gastgeberinnen aus Urach-Grabenstetten wollten den Sieg und schafften in der vorletzten Minute noch ein Tor zum 20:19! Aber auch unsere Esslinger Mädls wollten nicht als Verlierer vom Platz gehen und konnten mit einem spektakulären Tor nochmals ein Unentschieden erkämpfen. Der letzte Angriff der Gastgeberinnen, die im Ganzen etwas mehr Glück hatten, ging dieses Mal an den Pfosten und noch bevor ein neuer Spielaufbau erfolgen konnte, kam der erlösende Schlusspfiff zum 20:20! Die Zuschauer bekamen sehr spannende, wenn auch technisch nicht ganz so schöne 50 Minuten geboten! An dieser Stelle gehen abschließend noch alle Esslinger Genesungswünsche an die JSG-Spielerin von Urach-Grabenstetten Emara, die sich gleich zu Beginn unglücklich am Sprunggelenk verletzt hat. Es kämpften verbissen für ihr TEAM: Alina Weiss, Maja Maleta, Mia Rilling, Sarah Frank, Sonja Duhanaj, Tamara Bürger, Carla Kösling, Jana Pikard, Nele Pikard, Line Treffinger, Jana Flohr, Helen Wittmayr, Nina Ackermann, Nelly Hiller. 

Bericht: Claudia Kösling / Heike Langmann-Pikard

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.